E-Commerce für Schweizer KMU
Beratung & Lösungen damit Ihr Online Business funktioniert!

Herzlich Willkommen auf der E-Commerce Seite der Bögli ICT AG!

Wir realisieren für Schweizer KMU den Einstieg und die Optimierung des Online-Business

E-Commerce Beratung

Mit unserer langjährigen IT- und Business-Erfahrung zeigen wir Ihnen, wie E-Commerce für KMU funktioniert – einfach und verständlich. Dabei berücksichtigen wir Ihre aktuelle IST-Situation, klären den gewünschten SOLL-Zustand und zeigen Ihnen die Wege auf, um Ihre Ziele zu erreichen.

E-Commerce Lösungen

Für eine praktische E-Commerce Lösung braucht es die passende Software für den Online-Shop. Damit ein KMU vom Online Business so richtig profitieren kann, gehört auch eine passende ERP Software dazu, welche mittels Schnittstelle die Daten zwischen Webshop und ERP-Software abgleicht.

KMU-Komplettlösung

Wir realisieren für KMU E-Commerce Projekte mit bestehenden Lösungen (Webshop / ERP Software). Wer aber keine oder eine ungenügende Lösung im Einsatz hat, kann bequem auf unsere fixfertige KMU-Lösung zurückgreifen – ERP Software und Webshop aus einem Guss. Bequem, einfach, profitabel!

Besprechen Sie ihr E-Commerce Anliegen mit uns – persönlich und verständlich!

Wie funktioniert E-Commerce für ein KMU?

Kunde sucht Produkt

Wir kennen es Alle. In uns regt sich ein Bedürfnis oder ein Wunsch und wir machen uns auf, dieses Bedürfnis zu befriedigen. Sei es, indem wir nach bereits bekannten Produkten oder Dienstleistungen suchen oder sei es, indem wir nach möglichen Lösungen recherchieren. Dabei fragen wir Freunde und Bekannte, sehen vielleicht zufällig eine Werbung oder – und das sehr häufig – wir suchen danach im Internet. Und da nicht selten und sehr bequem mit Hilfe der Suchmaschine Google.

Kunde bestellt Produkt

In kürzester Zeit finden wir Ideen, Lösungen, Produkte und nicht zuletzt Anbieter, auf deren Websites wir uns eingehend informieren können. Haben wir das passende Produkt zu einem fairen Preis gefunden, legen wir das Produkt unseres Begehrens in den Warenkorb, erstellen vielleicht noch einen Kunden-Login, wählen die gewünschte Zahlungsart und klicken auf «Bestellen». Und meist erreicht uns schon fast gleichzeitig die Email des Verkäufers mit der Bestellbestätigung. Ab da können wir uns zurücklehnen und falls es dringend ist, den Warenversand online nachverfolgen.

Zahlungsabwicklung / Ware wird gerüstet

Im Hintergrund ist nun beim Verkäufer die Bestellung in der ERP Software als «Bestellung vom Kunden» eingetroffen, der Rüstschein im Lager gedruckt, die Ware verpackt und mit dem Lieferschein für die Auslieferung bereitgestellt. Parallel wird der Lagerbestand geprüft und bei Bedarf die Nachbestellung beim Lieferanten ausgelöst. Je nach Zahlungsart findet noch eine Bonitätsprüfung statt. Alles möglichst einfach, möglichst effizient und automatisiert.

Doch welche Schritte sind zu tun, bis ich als Unternehmerin / als Unternehmer, eine solche E-Commerce Lösung in meinem KMU eingeführt habe? Genau dabei unterstützen wir Sie mit unserer Erfahrung und unserem Know-how!

E-Commerce Lösungen für KMU - was Sie wissen sollten

Was ist Ihr Nutzen einer E-Commerce Lösung?

Eine funktionierende E-Commerce Lösung ist eine wunderbare Werbeplattform mit Publizitätswirkung für Ihre Produkte. Es bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Produkte, und möglicherweise dazugehörige Dienstleistungen, einem grösseren Publikum zugänglich zu machen (Erreichen neuer Märkte). Also ein Ausbau Ihrer (geografischen) Marktpräsenz mit dem Ziel, neue Kunden zu gewinnen und damit eine Verkaufs- und Umsatzsteigerung zu erzielen. Nicht zuletzt die Chance, sich jederzeit (der Online-Shop ist 7 Tage die Woche 24 Stunden geöffnet) und überall (ohne geografische Einschränkung) zu präsentieren und so die eigene Konkurrenzfähigkeit im Markt zu stärken und zu steigern.

Was sind die Voraussetzungen für ein funktionierendes E-Commerce Business?

Analyse von Markt und internen Prozessen / Ressourcen

An erster Stelle steht die Analysephase. Dazu gehört zum Beispiel die Analyse des Marktes. Was bringt es, wenn Sie Produkte in Ihrem Online-Shop anbieten möchten, welche von anderen Anbietern bereits zu Tiefstpreisen verkauft werden? Oder die Frage nach den internen Ressourcen. Zum Beispiel:

  • Sind meine internen Prozesse für den Online Verkauf bereit oder wie umfangreich sind allenfalls notwendige Anpassungen?
  • Habe ich ein funktionierendes ERP System, welche sich für diese Art Geschäft eignet oder erwarten mich da weitere Investitionen?
  • Gibt es fixfertige Schnittstellen zwischen Shop und ERP Software oder müsste ich die noch entwickeln lassen?
  • Sind meine personellen Ressourcen ausreichend – beispielweise für die versandtechnische Abwicklung von Bestellungen oder die Pflege des Webshops / der ERP Software (Stammdaten, vor allem Artikel mit Bezeichnungen, Bildern etc.)?

Finanzierung und Budget

Es stellt sich die Frage nach den finanziellen Möglichkeiten. Ein kleiner Webshop ist mal noch schnell aufgebaut. Aber habe ich auch ausreichend Budget, um den Shop attraktiv und benutzerfreundlich aufzubauen UND zu unterhalten? Ist genügend Budget vorhanden, um den Online Shop zu bewerben und im Internet zu pushen? Ein neuer Webshop wird nicht vom ersten Tag an starke Verkaufszahlen liefern. Geduld ist gefragt bei dieser Investition.

Technische und rechtliche Voraussetzungen

Selbstverständlich müssen auch technische Aspekte abgeklärt werden. Beispielsweise braucht es für eine erfolgreiche E-Commerce Lösung ein schnelles Hosting. Denn wer hat schon Lust, sich in einem langsamen Shop über Produkte zu informieren. Auch die Sicherheit der Kunden bei Online-Käufen will berücksichtigt sein. Und nicht zuletzt gilt es, die rechtlichen Grundlagen zu prüfen. Mit der neuen Datenschutzverordnung (DSGVO) gibt es gesetzliche Bestimmungen, welcher erfüllt sein müssen. Da stellt sich zum Beispiel die Frage, ob Waren nur in der Schweiz oder auch in der EU angeboten werden möchten.

Planung und Realisation

Sind die wichtigsten Fragen beantwortet und das Interesse an einer erfolgreichen E-Commerce Lösung weiter vorhanden, dann gilt es, das Projekt zu planen und in einem klaren Konzept festzuhalten. Da widmet man sich auch Themen wie z.B. die Datenbeschaffung. Bekomme ich die Artikel von meinen Lieferanten in einer Form, dass ich sie ohne grösseren Aufwand in meinen eigenen Online Shop übernehmen kann? Oder wie funktioniert das bei Preisänderungen? Auch gilt es, den grösseren Initialaufwand des Projektes (z.B. Stammdatenpflege) so zu planen, dass die internen Ressourcen zur Verfügung stehen. Ist alles gut geplant, die Zuständigkeiten geklärt, die Kosten übersichtlich, die Produkte (Shop / ERP) ausgewählt, dann kann die Realisation des Projektes angepackt und erfolgreich durchgezogen werden.

Braucht es eine Schnittstelle zwischen Shop und ERP Software?

Die Antwort ist Ja und Nein. Natürlich können Sie die beiden Systeme getrennt voneinander betreiben. Sogenannte Insel-Lösungen. Allerdings bietet die automatische Synchronisation zwischen Webshop und ERP System entscheidende Vorteile. Und spätestens, wenn Sie eine grössere Anzahl Bestellungen haben oder die einzelnen Bestellungen komplex/aufwendig sind, dann möchten Sie nicht mehr auf diesen automatischen Abgleich verzichten. Warum?

Zeitersparnis

Sie sparen viel Zeit, wenn die Stammdatenpflege nur einmal zentral geführt und gepflegt werden muss. Bei der Insel-Lösung müssen Sie sämtliche Artikel in beiden Systemen (Shop / ERP) erfassen und jede Shop-Bestellung einzeln wieder in der ERP Software eingeben – Kunde, Artikel, Bestellmengen etc. Viel Aufwand, welcher sich mit Zunahme der Shop-Bestellungen als Boomerang erweist und Ihnen mehr und mehr Arbeit bereitet und so wertvolle Zeit beansprucht.

Fehlerquelle

Jede Doppelerfassung bei den Stammdaten (Adressen / Artikel) ist eine potentielle Fehlerquelle. Mühsam, wenn zum Beispiel die Ware nicht an der richtigen Adresse ankommt. Aber noch viel schlimmer, wenn sich Fehler bei den Preisen eingeschlichen haben.

Kundenservice

Ist es nicht wunderbar, wenn Sie als Endkunde im Online-Shop erkennen können, ob und wie viel Stück Ihres Wunschartikels an Lager liegen? Hand aufs Herz, wenn Sie zwei Anbieter für das gleiche Produkt zur Auswahl haben, beim einen zeigt es an «10 Stück an Lager» und beim anderen finden Sie keine Info dazu. Bei welchem Anbieter bestellen Sie? Genau! Und vermutlich selbst dann noch, wenn der Preis etwas höher ist. Denn schliesslich möchte man das Produkt meist möglichst schnell haben und den Bestellprozess abschliessen.

Zudem bietet Ihnen ein Online-Shop mit automatischem Abgleich zur ERP Software bequem automatisierte Prozesse mit Vorgängen wie Bestellung vom Kunden, Lieferschein, Rechnung, Retourenmanagement (RMA), Abgleich mit der Finanzbuchhaltung (Mahnwesen, OP-Ausgleich etc.). Und davon profitieren schlussendlich nicht nur Sie, sondern auch die Kunden durch einen professionellen Kundenservice.

Wie mache ich auf meine E-Commerce Lösung

Es sind beim Online-Shop die gleichen Themen wie bei einer Webseite oder beim Unternehmen überhaupt. Kennt und findet es niemand, gibt es keine Aufträge. Deshalb stellt sich die Frage, möchte ich mit einem Online-Shop der bestehenden Kundschaft eine bequeme Bestellmöglichkeit bieten oder möchte ich Neukunden gewinnen? Klar, die bequeme Bestellmöglichkeit für bestehende Kunden ist interessant. Sie bringt zudem bedeutende Vorteile für das eigene Unternehmen wie Zeitgewinn, guter Kundenservice, Ausmerzung einer Fehlerquelle etc. Aber in der Regel möchte man mit der Investition in einen Online-Shop auch Neukunden gewinnen. Es stehen bekannte Offline Marketing Massnahmen (Events, Zeitung, Flyer etc.) zur Verfügung, vor allem aber auch die Online Marketing Möglichkeiten. Werbemassnahmen wie zum Beispiel Google Ads, Facebook etc. Ganz wichtig und quasi kostenlos kann man mit einem geschickten Konzept von Beginn weg SEO (Suchmaschinenoptimierung – v.a. Google) betreiben und so dafür sorgen, dass die angebotenen Produkte im Internet gefunden werden. Das macht in jedem Fall Sinn und soll von Beginn an konsequent umgesetzt werden.

Was brauche ich für den Unterhalt bei meiner E-Commerce Lösung?

Ein Webshop braucht definitiv Pflege. So gilt es, den Shop hinsichtlich Artikel aktuell zu halten. Das beinhaltet das Entfernen von nicht mehr gewünschten Artikeln, das Hinzufügen von neuen Artikeln, das Einpflegen von Suchbegriffen (ein Velo soll beispielsweise auch unter dem Begriff Fahrrad gefunden werden), das Aktualisieren von Preisen, das Einpflegen von passenden Produktbildern, das zur Verfügung stellen von neuen Zahlungs- und Liefermethoden und vieles mehr.

Hilfreich ist, wenn die verschiedenen Lieferanten ihre Artikelinformationen in geeigneter Form zur Verfügung stellen (Import-/Export-Funktionen) und klare Konzepte und Abläufe die Aktualisierung im eigenen Unternehmen regeln. Weiter braucht es gültige Verträge mit den Anbietern der Shop- und ERP-Software, damit technische und inhaltliche Aktualisierungen den reibungslosen Betrieb der E-Commerce Lösung sicherstellen (Updates).

Was kostet eine E-Commerce Lösung?

Das hängt stark davon ab, wie die E-Commerce Lösung aufgebaut wird. Als Insel-Lösung oder als Komplettlösung mit automatisiertem Abgleich zwischen Shop und ERP Software. Dabei ist entscheidend, ob die bestehende ERP Software eine vollintegrierte und taugliche Shop-Lösung bietet, zumindest Schnittstellen zwischen Shop und ERP Software erhältlich sind, oder, ob eine Schnittstelle eigens noch programmiert werden muss. In letzterem Fall stellt sich dann schnell einmal die Frage, ob nicht besser auch gleich die ERP Software ausgetauscht wird.

Folgende Kosten sind in jedem Fall zu berücksichtigen: Webshop, ERP Software, Schnittstelle, Hosting, Dienstleistung (Konzept, Umsetzung, Betreuung/Unterhalt), interne Kosten für den entstehenden Zeitaufwand. Dabei gilt es zwischen einmaligen und wiederkehrenden Kosten zu unterscheiden. Nicht selten unterscheiden die Anbieter bei ihren Preisen auch die Anzahl Bestellungen und/oder die Anzahl Produkte. Für einen professionellen Webshop mit Schnittstelle zur ERP Software sollte aus unserer Erfahrung ein Budget ab CHF 20’000 zur Verfügung stehen.

Wie wähle ich die passende E-Commerce Lösung für mein Unternehmen aus?

Überlegen Sie sich, ob Sie einen (kostenlosen) einfachen Shop einrichten möchten oder eine professionelle Lösung mit Schnittstelle zur ERP Software anstreben. Ist man nicht «vom Fach» empfehlen wir für eine professionelle Lösung in jedem Fall die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Anbieter. Ist man mit der eingesetzten ERP Software zufrieden, dann macht es sicherlich Sinn, sich beim Hersteller oder Betreuer der ERP Software zu informieren.

Dabei ist auch zu prüfen, ob der ERP Betreuer in Sachen E-Commerce genügend Erfahrung hat, damit man nicht als Versuchskaninchen mit einem ungenügenden Webshop endet (bei dem z.B. die Produkte nicht gut in den Suchmaschinen gefunden werden). Die Zusammenarbeit mit einem Profi kostet zwar, gerade in der Anfangsphase, etwas mehr. Das zahlt sich aber spätestens dann aus, wenn die eigene E-Commerce Lösung erfolgreich und effizient lanciert werden konnte und man auf dem Weg dahin nicht jeden Stolperstein mühsam erfahren musste.

Welche Anbindungen an E-Commerce Plattformen / Marktplätze brauche ich?

Überlegen Sie, ob Sie Ihre Produkte ausschliesslich über den eigenen Online Shop vertreiben möchten, oder, ob für Sie die Anbindung an grosse und bekannte Marktplätze wie zum Beispiel Amazon, eBay oder Ricardo wichtig ist. Es gibt nicht ein allgemeines richtig oder falsch. Das hängt ganz von Ihrem Unternehmen, den Produkten und Absichten ab. Das im Vorfeld zu überlegen macht aber Sinn, weil es die Auswahl der Shop-Lösung und des ERP Systems massgeblich beeinflusst und die Angebote der Hersteller unterschiedlich sind.

Besprechen Sie Ihr E-Commerce Anliegen mit uns – persönlich und verständlich!